Hinweise zum Flugbetrieb

Liebe Pilotinnen und Piloten,

am Samstag, 30. Mai startet die Laberbahn den Betrieb. Es werden maximal 4 Personen pro Gondel befördert. Mit Betreten der Talstation besteht Maskenpflicht. Sowohl die Laberbahn als auch wir als Geländehalter verzichten auf einen eigens abgesperrten Bereich für Flieger und den damit verbundenen Einschränkungen. Dies kann aber nur funktionieren, wenn sich alle Piloten an folgende Hinweise halten.

Generell gilt: Lasst genügend Platz für Wanderer!

Hinweise für Gleitschirmflieger

Bitte unbedingt den Bereich der Treppe zur Dachterrasse freihalten. Dort keine Lagerung bzw. Ausbereitung von Equipment. Weitere Infos siehe vorheriger Beitrag.

Hinweise für Drachenflieger

Aufgrund der sehr engen Platzverhältnisse am Nord- und Südstartplatz bitten wir dringend, bevorzugt den Startplatz Westrampe zu nutzen. Dort ist viel Platz und der Startzeitpunkt kann frei gewählt werden.

Am Nord- und Südstartplatz bitte nach dem Aufbau der Geräte zügig zu starten und den Platz für nachfolgende Piloten freizumachen. Also nur aufbauen, wenn auch wirklich zeitnah gestartet wird. Der Durchgang für Fußgänger an der Hangkante ist unbedingt frei zu halten.

Wichtig: Am Südstartplatz das Tor zur Rampe nur zum Zweck des Durchgangs öffnen. Danach unverzüglich wieder verschließen und nie unbeaufsichtigt offen stehen lassen. Es besteht Lebensgefahr für Zuschauer, insbesondere für Kinder!

Vielen Dank für euer verantwortungsvolles Mitwirken für einen reibungslosen Flugbetrieb.

Ammergauer Drachen- und Gleitschirmflieger e. V.

Renate

Information zum Hike & Fly Flugbetrieb

Wie sich in den letzten Tagen zeigte, erfreut sich unser Fluggebiet großer Beliebtheit bei den Hike & Fly Piloten.

Wir bitten alle Pilotinnen und Piloten folgende Regeln zu beachten:

Das Flugbuch für H&F Piloten befindet sich nun am GS-Landeplatz „Im Himmelreich“, in der Box rückseitig der Infotafel. Der Eintrag ins Flugbuch VOR dem Flug ist verpflichtend gem. Geländezulassung nach § 6 LuftVG. Also tragt euch bitte gleich bei der Landeplatzbesichtigung dort ein.

Die Tagesmitgliedschaft von 4 € ist auch von H&F Piloten zu bezahlen. Ihr könnt dies am Startplatz bei anwesenden Clubmitgliedern erledigen, oder nach der Landung das Geld in das Täschchen beim Flugbuch legen.

Wir vertrauen hier auf eure Ehrlichkeit!

Bitte landet ausschließlich auf dem offiziellen Landeplatz. Außenlandungen führen unweigerlich zu Problemen mit den Landwirten. Bei Ostwind befindet sich der Platz im Lee. Dies hat erhöhte Sinkwerte und Turbulenzen zur Folge. Daher mit ausreichender Höhe in den Landeanflug / Position gehen.

Die üblichen „Corona-Vorschriften“ sind auch auf dem Gelände des Vereins der Ammergauer Drachen- und Gleitschirmflieger e. V. einzuhalten.

Vielen Dank für die Einhaltung der o. g. Regeln.

Renate

Hike & Fly in Bayern

Seitens des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege hat der DHV diese E-Mail erhalten:

Sehr geehrter Herr Klaassen, vereinzelte Gleitflüge sind für Piloten möglich, die zu Fuß zum Startplatz wandern und dann zum Landeplatz fliegen. Sport an der frischen Luft ist erlaubt, § 4 Abs. 3 Nr. 7 Bayerische Infektionsschutz-maßnahmenverordnung. Unter dem Aspekt des Gemeinwohls wird aber darum gebeten, den Sport an der frischen Luft in der unmittelbaren näheren Umgebung durchzuführen. Es wird dringend davon abgeraten, dass man zur Sportausübung über größere Strecken irgendwo hinfährt. Dr. Annalena Scholl, Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, Referat 51 – Stabsstelle Recht-Corona

In Bayern ist also folgendes möglich: Aufgrund der Ausgangsbeschränkung können lokal vereinzelte Flüge zum Landeplatz nach einem Aufstieg zu Fuß (körperliche Betätigung – Sport in der freien Natur) durchgeführt werden. Voraussetzung für einen solchen Hike & Fly Flug: Beachtung der Bayrischen-Corona- Allgemeinverfügung: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-205/

Auszug: „7. Sport und Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine, mit einer weiteren nicht im selben Hausstand lebenden Person oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands und ohne jede sonstige Gruppenbildung und…….“. In Bayern darf die eigene Wohnung nur bei vorliegen eines triftigen Grundes verlassen werden.

Quelle: DHV-Vereinsinfo vom 20.04.2020

Renate

Flugverbot – Einstellung des Drachen- und Gleitschirmflugbetriebs in Deutschland

Anordnung: In Anbetracht der Tatsachen ordnet der DHV gem. § 29 LuftVG (Luftaufsicht) an, dass bis auf Weiteres alle vom DHV erteilten Geländeerlaubnisse nach § 25 LuftVG ruhen. Das Flugverbot betrifft auch die § 6 LuftVG Genehmigungen der Luftämter der Länder, sofern dort ausschließlich motorloser Hängegleiter- und Gleitsegelflugbetrieb durchgeführt wird.

https://www.dhv.de/newsdetails/article/aktuelle-informationen-zur-corona-lage/

Bitte haltet euch über die Homepages des DHV weiter auf dem Laufenden.

Renate

Heilig Drei König-Fliegen 2020

Dreikönigstag in Oberammergau. Die Sonne lachte wie bestellt vom Himmel und so trafen wir Ammergauer Flieger uns zum traditionellen Drei Königs-Fliegen am Laber.

Die frisch gewählten Sportwarte Christoph und Girgl gaben ihr Debut und präsentierten eine ausgetüftelte Aufgabe, die auf dem ersten Blick einfach erschien, es dann aber doch in sich hatte. Bojen mussten umflogen und anschließend im Kreis gelandet werden (siehe Beitragsbild).

Die Startbedingungen am Berg waren aufgrund des Schnees und des wechselnden Windes anspruchsvoll, wurden aber von allen Teilnehmern gemeistert.

Im Bereich des Landesplatzes waren dann lustig, alle in Linksvolte zirkulierenden Piloten zu sehen,  die versuchten, mit der zur Verfügung stehenden Flughöhe möglichst oft die Bojen zu umrunden. Wer hier sein Fluggerät beherrschte und den bestmöglichen Gleitwinkel erflog, war im Vorteil. Doch auch Taktik war gefragt, um rechtzeitig zur Landung anzusetzen und die ausgelobten 100 Punkte für eine Landung im Zielkreis nicht zu verschenken.

Die zahlreichen und begeisterten Teilnehmer wurden am Landeplatz in gewohnter Manier von unserer Gitta bestens mit warmen Würsteln, diversen Heißgetränken und selbstgebackenen Kuchen verwöhnt.

Ganz spät dann, es waren nur noch wenige Flieger da, ertönten (trotz kalter Finger) ganz sanfte Gitarrenklänge, begleitet von Gesang: „über den Wolken…“ und einiges mehr. So einen stimmungsvollen Ausklang gab´s noch nie!

Überschattet wurde der Tag leider von einer „Bruchlandung“ mit dem Drachen und einem verletztem Piloten, der sich zum Glück schon wieder auf dem Weg der Besserung befindet.

Herzlichen Dank an unsere Sportwarte für die tolle Organisation des Tages und an die Helfer und Helferinnen, die alle wesentlich zum guten Gelingen beitrugen. Die Bilder zum Tag findet ihr in der Galerie.

Und aufgepasst: die nächste Veranstaltung findet schon am Freitag, den 31. Januar statt. Hüttenabend bei unserer Sylla auf der Eichhütte. Nähere Info folgt per Mail.

Renate

Ergebnisse
Drachen                    Gleitschirm
1. Pauli                       1. Herbert
2. Martin                    2. Tom
3. Werner                   3. Florian

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden der Ammergauer-Flieger frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes Neues Jahr mit vielen schönen Flügen!

Die Laberbahn fährt wieder ab 25.12. und am 6. Januar treffen wir uns dann hoffentlich zahlreich, um beim 3 Königs-Fliegen gemeinsam in die Wintersaison zu starten. Nähere Info dazu gibt es wie immer kurzfristig per Mail.

Passagierflüge mit jungen Behinderten im Rahmen des „Maltacamps 2019“

Eine Woche, die wohl keiner der Teilnehmer und Helfer jemals vergessen wird:  Das internationale Maltacamp 2019 im Kloster Ettal. Jedes Jahr organsiert der Malteser Orden eine Ferienfreizeit für Menschen mit Behinderung, um mehr Lebensfreude, neue Erfahrungen und Erlebnisse zu ermöglichen.

500 junge Menschen aus 26 Ländern mit und ohne Behinderung kamen dieses Jahr im Kloster Ettal vom 05. – 10.08. zusammen, um gemeinsam eine ereignisreiche Ferienwoche zu verbringen.  Ausflüge und eine Vielzahl von Aktivitäten standen auf dem Programm – auch mit dem Ziel das Unmögliche möglich zu machen.

Klettern mit einer Behinderung? Das Wildwasser der Loisach im Raftingboot erleben? Im alltäglichen Leben im Rollstuhl zu sitzen und sich trotzdem mit einem Gleitschirm in die Lüfte zu schwingen und frei wie ein Vogel zu fliegen – wie fühlt sich das an? Wie kann das gehen?

Es ging sehr gut – dank hervorragender Organisation und vieler freiwilliger Helfer.

Zusammen mit den Betreuern des Maltacamps und engagierten Starthelfern übernahmen Gleitschirm-Passagierpiloten der Ammergauer Drachen- und Gleitschirmflieger  e.V. , die Aufgabe das scheinbar Unmögliche möglich zu machen: Das Gefühl des freien Fliegens im Gleitschirm trotz Behinderung zu erleben.

Am Donnerstag, den  08.08. war es dann soweit. Bei schönstem Flugwetter trafen sich die zukünftigen Gleitschirmpassagiere des Maltacamps und ihre Betreuer mit den Passagierpiloten des Vereins auf der Bergstation des Laber über Oberammergau.

Der Start gestaltete sich als der schwierigste Teil des Fluges, aber die angetretenen Starthelfer und Piloten zeigten bei jedem Einzelnen viel Einfühlungsvermögen und vollen körperlichen Einsatz  bei der Begleitung  zur Startposition im steilen Start am Laber Nordhang.

Eine besondere Herausforderung an die Helfer und Piloten stellte dann die Unterstützung  der Behinderten beim Startlauf dar. Hier hieß es öfter,  die Passagiere zu stützen und mitzulaufen bis der Flugzustand erreicht war. Die Helfer leisteten ganze Arbeit und so konnten die Piloten problemlos starten.

Die Freude der mitfliegenden jungen Menschen mit Behinderung  war nach den Berichten unserer Passagierpiloten sehr emotional und überwältigend.  Einer der Passagiere bedankte sich mit den Worten:  „Thank you, for the best moment in my life!“

Ein großes Dankeschön geht an unsere Passagierpiloten Jochen, Rainer und Gastpilot Gerhard sowie an ihre tatkräftigen Starthelfer beim ehrenamtlichen Einsatz für die jungen, behinderten Menschen des Maltacamps 2019

Herzlichen Dank auch an die Laber Bergbahn, die alle Betreuer, Ärzte und Passagiere kostenlos beförderte.

Bilder in der Galerie

Info zu Passagierflügen am Laber: www.wolkenlutscher.de

Info zum Maltacamp:

https://www.firstlife.de/gelebte-inklusion-sommerlager-fuer-menschen-mit-behinderung/

https://www.maltacamp2019.de/maltacamp-2019

Conny